#ViennaRemembers

Wie wird die Erinnerung an das Erlebte während der Coronavirus-Krise im öffentlichen Raum einer Stadt und im Bewusstsein ihrer Bewohner festgeschrieben? Das Ziel des Projektes ist die Entstehung eines mobilen Pop-up-Memorials, welches als ein kollektives Reflexionsobjekt für zukünftige Generationen dient. AS Studio haben während des Lockdowns eine komplexe Struktur entworfen, die durch die molekulare Architektur des Coronavirus inspiriert wurde. Anhand von digitalen Bioimaging-Methoden entstand eine architektonische Skulptur, die an die Tradition der Wiener Pestsäule am Graben anknüpft.
Das Pop-up-Memorial erinnert an die Opfer der Pandemie und den mutigen Einsatz der Mitarbeiter im Wiener Gesundheits- und Pflegebereich. Auch Du kannst Unser Projekt aktiv unterstützen indem du Deine Stimme für #ViennaRemembers abgibst.
Vote hier:
https://wirtschaftsagentur.at/creative-industries/wettbewerbe/creatives-for-vienna/praemierte-ideen/vienna-remembers-1115/?fbclid=IwAR3d89pNq3RTnAvQFRyPblDRvHiKBWI44GO6x59K8BnDlPTHBgFR3ByFe7Y

Leave a Reply